Aktuelle Nachrichten aus der WBV Altmannstein

Aktuelles Angebot an Forstbedarf zum Kauf

Die WBV Altmannstein bitet folgende Produkte zu den üblichen Bürozeiten in der Burg-Stein-Gasse 28 in Altmannstein zum Kauf an:

  • Forstmarkierfarben
    in verschiedenen Farben
  • Eichenpfosten
    5,5 cm (geschnitten), Länge 2,20 m
  • Metallpfosten
    Länge 2,10 m, Materialstärke 1,5 mm, mit ausgestanzten Einhängeösen alle 10 cm
  • Hohlspaten
  • Eschenstäbe
  • Verbissschutzklammern
  • Kunststoffplättchen
  • Drahthosen
  • Akazienstäbe

Drahtzaun ist im Lagerhaus der Raiffeisenbank Lobsing, Raiffeisenstraße 18, 85104 Lobsing, Telefon 08403 9276 - 0 zu beziehen.

  • Drahtzaun hasendicht
    1,60 m, Rolle 50 m
    Nettopreis 57,60 €
  • Drahtzaun nicht hasendicht
    1,50 m, Rolle 50 m
    Nettopreis 44,50 €

Mit Holzbau aus der Klimakrise?

Beitrag in der BR Mediathek

Dürre und Borkenkäfer machen dem Wald schwer zu schaffen. Das anfallende Schadholz hat den Holzpreis abstürzen lassen. Die hiesigen Waldbesitzer machen Minusgeschäfte, obwohl das Käferholz als Bauholz tausende Kilometer nach China und Amerika exportiert wird. Was könnte die Lösung für die Holzmisere sein? Und könnte mehr Holzbau bei uns auch ein Ausweg aus der Klimakrise sein?

 Beitrag in der BR Mediathek ansehen

Newsletter der Bayerischen Waldbauernschule

Die Bayerische Waldbauernschule Kelheim (WBS) bietet einen neuen Service an: Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sowie alle, die Interesse an der Waldbewirtschaftung haben, können auf der Homepage unter www.waldbauernschule.de den neuen Newsletter der WBS abonnieren.

In regelmäßigen Abständen von zwei bis drei Monaten gibt es dann bequem per E-Mail Informationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Betriebsarbeiten im Wald
  • Forsttechnik-Tipps
  • Vorstellung von Geräten, Maschinen und Werkzeugen
  • (neue) Kurse an der WBS
  • Buntes/Einblicke in die WBS/Waldarbeit macht hungrig

Die WBS nimmt nach Möglichkeit auch gerne Themenwünsche in den Newsletter mit auf. Inhaltliche Vorschläge können an poststelle@wbs.bayern.de gesendet werden.

Bereits erschienene Newsletter sind im Newsletter-Archiv https://www.waldbauernschule.bayern.de/246965/index.php auf der Homepage der WBS zu finden. Der Newsletter ist kostenlos.

Wildtierfütterung - Sollen Jäger Wild im Winter füttern?

Beitrag in der BR Mediathek

Viele Jäger füttern im Winter Rehe. Das schreibt das Jagdgesetz vor, außerdem sind viele Jäger überzeugt, dass die Tiere sonst leiden. Doch stimmt das und ist eine Fütterung nötig?

 Beitrag in der BR Mediathek ansehen

Bauen mit Laubholz

Standpunkt: Holz“ ist die neue, digitale Interviewreihe des Clusters Forst und Holz in Bayern mit Experten zu aktuellen Branchenthemen.

In diesem Rahmen hat Stefan Torno, Leiter des Geschäftsfelds „Laubholz“ am Cluster, Prof. Dr. Matthias Zscheile von der Technischen Hochschule Rosenheim zum Thema „Bauen mit Laubholz“ interviewt. Kern des Gespräches sind die Ziele und Ergebnisse des kürzlich abgeschlossenen Projekts zu Brettschichtholz aus Buche „InnoBuLa“.

Bauen mit Laubholz
Interview mit Prof. Dr. Matthias Zscheile, Technische Hochschule Rosenheim

Mit neuartigen Buchenholzlamellen aus vergleichsweise schlechten Rundholz-Qualitäten lässt sich Brettschichtholz herstellen, dessen Festigkeit 30 % über der von herkömmlichem Brettschichtholz aus Nadelholz liegt.

 Beitrag auf der Seite des Clusters Forst und Holz in Bayern ansehen

 

Unser Wild - Reh und Hirsch

Beitrag in der BR Mediathek

Filmautor Jürgen Eichinger zeigt in aufwendigen Bildern, wo und wie Reh und Hirsch im Gang des Jahres leben, welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede sie haben. Vor allem aber wird deutlich, welche großen Probleme die Arten jeweils verursachen, und wie man versucht, sie in den Griff zu bekommen.

 Beitrag in der BR Mediathek ansehen

Wassermangel: Trocknet Bayern aus?

Beitrag in der BR Mediathek

Niedrigwasser-Management wird nach allen Prognosen auch 2020 Forst- und Landwirtschaft, Behörden und Politik vor immer größere Herausforderungen stellen. Was bedeutet zunehmender Wassermangel für die Wasserversorgung in Bayern?

 Beitrag in der BR Mediathek ansehen

Käferholz sicher aufarbeiten

In ihrer aktuellen Pressemitteilung rät die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) aufgrund der stark ansteigenden Unfallzahlen dazu, die Aufarbeitung von Käferholz an Forstprofis zu vergeben:
 Pressemitteilung der SVLFG vom 14.07.2017

Neuer Newsletter Waldschutz der LFW

Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft veröffentlicht regelmäßig den Blickpunkt Waldschutz mit den aktuellen Informationen zur Borkenkäfersituation.
Den aktuellen Link hierzu finden Sie auf der Seite Borkenkäfer.

Neues Formblatt zur Lagerung von Rundholz auf landwirtschaftlichen Flächen

Kalamitätsnutzung:
Waldbesitzer, die aufgrund von Käferbefall den Fichtenbestand einschlagen mussten, können steuerliche Vorteile bei der Einkommenssteuer erhalten (§34b). Hierzu muss vor dem Einschlag die Holzmenge gemeldet und nach dem Einschlag nachgewiesen werden. Fragen Sie hierzu Ihren Steuerberater. Unter Downloads WBV Altmannstein kann das Formular heruntergeladen werden.
 Antrag Lagerung von Schadholz

Bestandserschließung und Auszeichnung

Die Sommermonate eignen sich ideal zur Anlage der Rückegassen in Fichtenjungbeständen. Die trockene Witterung gewährt ein bodenschonendes Rücken des Holzes. Bei fachgerechter Aufarbeitung (z.B. mit Harvester) ist keine Gefahr durch die Borkenkäfer zu erwarten. Eine Reisigmatte bestehend aus grünen Ästen, schont den Boden und ist für den Borkenkäfer nicht bruttauglich. Außerdem verbleiben die Nährstoffe im Wald. Lassen Sie sich hierzu von den WBV-Fachleuten beraten, wir vermitteln Einschlagsunternehmen und kontrollieren die Arbeiten nach Abschluss des Einschlags.

Planen Sie schon heute Ihre zukünftigen Holzeinschläge. In den Sommermonaten ist Zeit für Beratung und Bestandsauszeichnung. Mit einem ausgezeichneten Bestand können Sie jederzeit (bei gutem Holzpreis und guter Witterung) Ihr Holz ernten - fragen Sie einfach im WBV-Büro nach.

Schreiben des „Netzwerks Forst“ an die Politik

Das Schreibens des „Netzwerks Forst“ an die Politik zu den Themen Stabilisierung des Holzmarkts, Sicherung des Fortbestands der Forstwirtschaft und Erhalt der Wälder finden Sie hier zum Download.

Aktueller Waldbauer

Die aktuelle Ausgabe des Waldbauern können Sie auf der Seite Waldbauer herunterladen.

Aktueller Newsletter

Sie können hier den aktuellen Newsletter der WBV einsehen:
Newsletter 02/2021

Newsletter-Anmeldung

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie unseren Newsletter vier Mal jährlich bequem per E-Mail.