Die aktuelle Lage am Holzmarkt

Juli / August / September 2019

Kalamitätseinschläge haben Priorität –
Förderung für Kalamitätsholz deutlich erhöht

Der Holzmarkt steht weiter unter dem Einfluss der Kalamitäten. Rund 50 % des Einschlags in Deutschland war 2018 Kalamitätsholz. Nadelholz nahm hiervon einen Anteil von rund 80 % ein.

Aus diesem Gründen muss sich der Holzeinschlag auf Kalamitätsaufarbeitung beschränken. Bitte keine Frischholzeinschläge in den Sommermonaten durchführen. Die Absatzmöglichkeiten aller Sortimente sind begrenzt. Vor allem Gipfelholz ist stark unter Druck. Für Kiefer Fixlänge 4,10 m gilt ein Abschlag von 20,- €/fm vom Frischholzpreis. Für Papierholz sind bis auf weiteres keine Kontingente mehr frei. Bitte dieses Sortiment nicht mehr bereitstellen.

Die Prognosen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland haben sich verschlechtert. Sowohl Handelsschranken und Zölle, als auch eine leichte Eintrübung im Bauhauptgewerbe sind Anzeichen dafür.

Holzbereitstellung

Bitte beachten Sie folgende Punkte bei der Holzbereitstellung:

Momentan liegen noch mehrere nicht abgefahrene Holzmengen im Wald. Durch die verzögerte Abfuhr können Qualitätsverluste am Holz entstehen, da die Qualitätsfeststellung beim Werkseingang durchgeführt wird. Für diesen Zeitraum übernimmt die WBV keine Haftung.

Ab 1. April 2019 kann für Käferholz, das ausserhalb des Waldes auf waldschutzwirksamen Lagerplätzen gelagert wird, die Förderung für insektizidfreie Borkenkäferbekämpfung beantragt werden. Der Fördersatz wurde ab 1. Juli 2019 auf bis zu 12,- €/fm angehoben. Hierzu ist die Beteiligtenerklärung (siehe Downloads) im Original, zusammen mit der Holzmeldung nötig. Befallenes Käferholz darf nicht mehr im Wald gelagert werden.

Im Wald gelagertes Gipfelholz mit Käferbefall, wird weiterhin zeitnah waldschutzwirksam gehackt und abgefahren.

Langholz: Käferholz kann ab einer Menge von mind. 15 fm pro Lagerort als Langholz ausgehalten werden.
Aushaltung: Länge 16 m bis 19 m + 40 cm; Zopf min. 18 cm; max. Stock 65 cm; Mittendurchmesser min. 26 cm

Aushaltung und Preise

Folgende Preise können bei passender Aushaltung vom 01.07.2019 bis 30.09.2019 erzielt werden
(alle Preise netto zzgl. 5,5 % MwSt.):