Die aktuelle Lage am Holzmarkt

September / Oktober 2023

Wieder Rücknahme der Rundholzpreise

Aufgrund des Überangebotes an Rundholz durch Käfer- und Sturmholz der Sommermonate, muss der Rundholzpreis wieder zurückgenommen werden. Die Auftragslage der Bauindustrie ist wegen der Krisen in Europa schlecht.

Bitte kontrollieren Sie weiterhin regelmäßig Ihre Fichtenbestände auf möglichen Buchdruckerbefall und schlagen Sie befallene Bäume sofort ein und verbringen diese auf einen Aussenlagerplatz. Die Förderung endet am 30.09.2023.

Holzbereitstellung

Bitte beachten Sie folgende Punkte bei der Holzbereitstellung:

Mindestmenge pro Lagerort 10 fm (auch mehrere Waldbesitzer mit Waldmaß möglich)!

Für Schadholz (Käfer- oder Sturmholz) das ausserhalb des Waldes auf einem Förderlagerplatz (Förderlagerplätze im Downloadbereich einsehbar) gelagert wird, kann ab sofort die Förderung insektizidfreie, waldschutzwirksame Aufarbeitung beantragt werden. Hierzu ist die aktuelle Beteiligtenerklärung (ebenfalls im Downloadbereich), zusammen mit der Holzmeldung nötig. Befallenes Käferholz darf nicht mehr im Wald gelagert werden. Gipfelholz mit / ohne Käferbefall kann weiterhin im Wald gelagert werden und wird zeitnah waldschutzwirksam gehackt und abgefahren.

Durch die verzögerte Abfuhr können Qualitätsverluste am Holz entstehen, da die Qualitätsfeststellung beim Werkseingang durchgeführt wird. Für diesen Zeitraum übernimmt die WBV keine Haftung.

ACHTUNG bei AUSHALTUNG LANGHOLZ: nur noch 16 m bis max. 19 m Länge + 40 cm Übermaß möglich.

Aushaltung

Folgende Aushaltung und Preise können erzielt werden
(alle Preise netto zzgl. 5,5 % MwSt.; abzgl. 2 % Skonto):