Die aktuelle Lage am Holzmarkt

Mai / Juni 2019

Fixlängenpreis fällt weiter –
Holzmarkt mit allen Sortimenten unter massivem Druck

Aufgrund des hohen Käferholzanfalls in Mitteleuropa 2018 und hoher Schadholzmengen in Österreich und Südtirol vom November 2018, wird der Rundholzpreis leider nochmals zurückgenommen.

Zudem ist der Absatz von Schnittholz auf verschiedenen Märkten eingebrochen. Die zunehmend schwerer werdenden Handelsbeziehungen und der bevorstehende Brexit trüben die Lage nochmals ein.

Die Vertragsmengen beim Papierholz sind erschöpft, bitte kein weiteres Papierholz mehr bereitstellen. Vielen Dank!

Holzbereitstellung

Bitte beachten Sie folgende Punkte bei der Holzbereitstellung:

Momentan liegen noch mehrere nicht abgefahrene Holzmengen im Wald. Durch die verzögerte Abfuhr können Qualitätsverluste am Holz entstehen, da die Qualitätsfeststellung beim Werkseingang durchgeführt wird. Für diesen Zeitraum übernimmt die WBV keine Haftung.

Ab 1. April kann für Käferholz, das außerhalb des Waldes gelagert wird, die Förderung insektizidfreie Borkenkäferbekämpfung beantragt werden. Hierzu ist die Beteiligtenerklärung (siehe Downloads) im Original, zusammen mit der Holzmeldung nötig. Befallenes Käferholz darf nicht mehr im Wald gelagert werden.

Gipfelholz mit Käferbefall kann weiterhin im Wald gelagert werden und wird zeitnah waldschutzwirksam gehackt und abgefahren.

Aushaltung und Preise

Folgende Aushaltung und Preise können von 01.05.2019 bis 30.06.2019 erzielt werden
(alle Preise netto zzgl. 5,5 % MwSt.):